Selbstverständnis der KEB Donau-Ries e.V.

Katholische Erwachsenenbildung (KEB) orientiert sich am Menschen in seiner jeweiligen Lebenswelt und gestaltet sich daher nach den Bedürfnissen, Fragen und Problemen der Menschen in der „Welt von heute“. Als Erwachsenenbildung in kirchlicher Trägerschaft ermutigt sie den Menschen, sich an der Botschaft und an den Werten des Evangeliums sowie der Kirche zu orientieren. KEB wendet sich an Menschen, die ihr Leben wertorientiert gestalten und die Gesellschaft mitgestalten wollen. In der Vielfalt der Angebote, die unterstützt werden, werden alle Generationen und Gesellschaftsschichten angesprochen und zum Dialog und Mitmachen eingeladen.

Die KEB Donau-Ries erfüllt den Zweck einer sachgerechten, koordinierten und kooperativen Erwachsenenbildung (§2,1 Satzung). Die Einrichtungen und Angebote sind geprägt vom christlichen Welt- und Menschenbild. Grundsätze der Arbeit sind: Kooperation, Menschennähe, Öffentlichkeit und Gemeinnützigkeit.

Die Bildungsarbeit der KEB Donau-Ries wird unterstützt durch staatliche Zuschüsse aus Mitteln für die Erwachsenenbildung des bayerischen Staates.