Schöpfung und Urknall

Warum Theologie und Wissenschaft nicht voneinander lassen sollten

Veranstaltungsart: Vortrag mit Diskussion

Immer wieder wird versucht, einen Widerspruch zwischen Schöpfungstheologie und der physikalischen Beschreibung der Entwicklungen im frühen Universum zu konstruieren. Urknall oder Schöpfung sind keine Alternativen, sondern Antworten auf verschiedene Fragen. Der Begründer der Urknalltheorie, Georges Lemaître, war nicht nur Astrophysiker, sondern auch katholischer Theologe und Priester.
Wir beleuchten den Anfang unserer Welt aus naturwissenschaftlicher und theologischer Sicht und geben Argumente, weshalb die beiden Disziplinen nicht voneinander lassen sollten.

© virtua73 - Fotolia

P. Dr. Timotheus Bosch

Referent/-in

St. Ottilien

Sophia Leder

Moderator/-in

Termin

24.10.2019 19:30

Gebühr

5.00 €

Veranstaltungsort

Haus Sankt Ulrich

Kappelberg 1
86150 Augsburg